Die Mobile Jugendarbeit wendet sich an Jugendliche und junge Erwachsene von 12-27 Jahren, die sich als Cliquen auf der Straße treffen, weil sie von herkömmlichen Einrichtungen und Angeboten nicht erreicht werden und geht aktiv auf die jugendlichen Cliquen zu.

Neben dem Streetwork gehören niederschwellige Gruppenangebote und Einzelberatung sowie die Gemeinwesenarbeit zu den Aufgaben der Mobilen Jugendarbeit.

Dabei arbeitet die Mobile Jugendarbeit auf der Basis von Freiwilligkeit, Vertrauen sowie Verschwiegenheit und akzeptiert jugendliche Szenen und individuelle Lebensstile.

Die Mobile Jugendarbeit sucht die Jugendlichen an ihren informellen Treffpunkten auf und stellt ein kontinuierliches Beziehungs- und Kontaktangebot zur Verfügung, um Situationen und Bedürfnisse der Jugendlichen direkt wahrzunehmen. Im Rahmen einer versöhnlich-solidarischen Auseinandersetzung mit der sozialen Umwelt soll dabei für Missstände und Defizite sensibilisiert werden.

In den Räumlichkeiten der Mobilen Jugendarbeit können Laptops genutzt, Tischkicker und Spiele gespielt, Gespräche geführt und gechillt werden. Dort finden auch Cliquenangebote wie Kochen und kreatives statt. Gemeinsam werden Ausflüge und Projekte gemacht, die sich nach den Interessen der Jugendlichen richten.

Die Einzelberatung umfasst z.B.: Familiäre Probleme, Schulprobleme, Arbeitssuche, Schuldenregulierung, Drogenprobleme, Begleitung bei Ämtergängen, Schwierigkeiten mit der Polizei, Freundschaft, Liebe, Partnerschaft und andere Alltagsprobleme. Dabei arbeitet die Mobile Jugendarbeit eng mit anderen Anlaufstellen für Jugendliche in Backnang zusammen.

Direkt-Kontakt
Flyer Mobile Jugendarbeit